• Brunnenbau
    Freundekreis Bareka Hilfe für Burkina Faso

    Freundeskreis Bareka

    Brücke zur Dritten Welt e.V.

    Durch direkte Kontakte zu den Menschen und häufige Reisen in die Region sorgt Bareka dafür, dass die Hilfe wirklich ankommt.

  • Subsidenzwirtschaft
    Freundekreis Bareka Hilfe für Burkina Faso

    Freundeskreis Bareka

    Brücke zur Dritten Welt e.V.

    Durch direkte Kontakte zu den Menschen und häufige Reisen in die Region sorgt Bareka dafür, dass die Hilfe wirklich ankommt.

  • Projektreisen
    Freundekreis Bareka Hilfe für Burkina Faso

    Freundeskreis Bareka

    Brücke zur Dritten Welt e.V.

    Durch direkte Kontakte zu den Menschen und häufige Reisen in die Region sorgt Bareka dafür, dass die Hilfe wirklich ankommt.

 
Hier bin ich: Home
 weiter »  « zurück 

Finanzierung Röntgengerät / Weißwurstfrühstück bei Baier /

Den Terminplan sehen sie in "Aktion"

Freundeskreis Bareka e.V.: Weißwurstfrühstück, Maultaschen und schwäbisches Theater am Sonntag, 20. März bei der Firma Holzbau Baier, Untergruppenbach  siehe Aktion Veranstaltung

 

Freundeskreis Bareka e.V.: Nachlese "Krankenhaus in Piela", Basteln für den Adventsmarkt am 20. November in der Schreinerei Müller in Abstatt


Am 1. November berichtete Pierre Mano aus Piela, Burkina Faso, über die medizinische Versorgung im ländlichen Westafrika, von den Erfolgen und Herausforderungen in Piela.

Eine Geschichte bleibt mir in Erinnerung:

Dank der Spenden von Bareka und einer Organisation aus Belgien gibt es in Piela nun ein Laborgebäude und einen Operationstrakt.

In diesem Jahr kamen Ärzte aus Ghana nach Piela. Innerhalb einer Woche operierten die Ärzte NON-STOP insgesamt 156 Menschen mit grauem Star. Die Männer und Frauen, überwiegend in fortgeschrittenem Alter, Großmütter und Großväter, waren erblindet, und konnten sich nicht mehr selbst versorgen.

Pierre erzählte, dass blinde Menschen in Burkina Faso meist durch ein Kind oder Enkelkind, dem durch die Familie diese Aufgabe zugewiesen wird, unterstützt werden. Dieses Kind kann dann nicht in die Schule gehen.

Durch die Operationen konnten daher die Blinden sich wieder selbst versorgen, und auch die Kinder wurden von ihrer Aufgabe befreit.

So befreit jede Star-Operation in Burkina Faso immer zwei Menschen.

Bareka Bastelabend am 20. November ab 19:30 Uhr in der Schreinerei Müller in Abstatt, Fabrikstrasse

Wir werden Sterne für den Adventsmarkt basteln. Alle Bastelfreunde und –freundinnen sind herzlich eingeladen! Die Produkte werden auf dem Adventsmarkt verkauft, und der Erlös kommt direkt unseren Projekten in Burkina Faso zugute.

Wir freuen uns auf einen schönen und kreativen Abend!

Barbara Rode

 

Gemeinschaftsschule Stettenfels spendet

Gemeinschaftsschule Stettenfels spendet Erlös aus dem Sommernachtslauf an Bareka

 Das Bild zeigt (von links nach rechts) Herrn Kilian, Susanne Langer (Bareka), Emilie Kovac und den Rektor Herrn Nutz. Herr Kilian und Herr Nutz haben ermöglicht, das die Spenden aus dem Sommernachtslauf an Bareka gehen, und Emilie hat sich in der Organisation des Sommernachtslaufs sehr stark engagiert.

Wir bedanken uns sehr herzlich, auch im Namen der Bevölkerung von Burkina Faso für diese Spende 1308,89 EUR , bei den Lehrern und Schülern der Stettenfelsschule, sowie bei allen Spendern

 

Herr Kilian, Susanne Langer, Emililie Kovac, Rektor Herr Nutz

 

Bange Tage in Burkina Faso

Freundeskreis Bareka e. V.: Bange Tage in Burkina Faso

 

Wir möchten die Mitglieder von Bareka und alle interessierten Bürger über die aktuelle Lage in Burkina Faso informieren.

 

Am 17. September bekamen wir eine E-Mail von unserem Freund und Projektleiter in Burkina Faso, Josué Ouoba. Er schreibt, dass die Präsidentengarde RSP am 16. September die Macht übernommen und Angehörige der Übergangsregierung, unter anderem den Staatschef Kafando und den Premierminister Zida gefangen genommen hat.

 

Die alten Eliten um Blaise Compoaré, der im Herbst 2014 zurücktreten musste, versuchen den Staat zu destabilisieren und die Macht zurückzugewinnen. Seit zwei Wochen verfolgen wir die Vorgänge im Internet und zittern mit unseren Freunden um die Zukunft des Landes.

Die Wahlen, die für den 11. Oktober vorgesehen waren, sind abgesagt. Das burkinische Volk ist auf den Straßen, um für die Freilassung des Präsidenten und des Premierministers zu demonstrieren.

 

Alle Menschen, mit denen wir Anfang des Jahres gesprochen hatten, sahen den Wahlen sehr zuversichtlich entgegen, und bei Gesprächen mit Besuchern aus Burkina Faso noch im August gab es keine Zweifel daran, dass Burkina Faso auf dem richtigen Weg ist.

 

Am 22. September wird auf Druck der afrikanischen Union und der burkinischen Armee, die in die Hauptstadt einmarschiert, ein Kompromiss geschlossen. Den Putschisten wird eine teilweise Amnestie zugesagt, sie ziehen sich zurück.

 

Bei ersten Sitzungen des Ministerrats und des Parlaments am 25. und 26. September wird die Auflösung der Präsidentengarde, die Bildung einer Untersuchungskommission zu den Vorgängen, und das Einfrieren der Konten von 14 Personen und 4 Parteien beschlossen, die verdächtigt werden, den Putsch unterstützt zu haben.

 

Die Situation ist aktuell noch unübersichtlich. Auf der einen Seite gibt es Meldungen darüber, dass die Entwaffnung der Präsidentengarde unterbrochen ist. Auf der anderen Seite gibt es überschwängliche Kommentare afrikanischer Autoren über die Vorbildfunktion von Burkina Faso für alle anderen afrikanischen Staaten.

 

„Die Schlange ist verletzt, aber sie ist nicht tot“ warnt der Sprecher einer Organisation der zivilen Opposition („Bürgerbesen“), aber er sieht auch keine großen Risiken mehr für die Wahlen.

 

Und so hoffen wir mit unseren Freunden in Burkina Faso, das die ersten demokratischen Wahlen bald stattfinden werden, und eine gute Regierung für die Menschen im Lande eine nachhaltige Entwicklung ermöglicht.

Wir werden auch in den folgenden Wochen über die aktuelle Lage berichten.

Kontakt: Bareka, Susanne Langer, Harthof, 74199
Untergruppenbach, Tel. 07131/70987, Fax 70745, Email:
langer.harthof@t-online.de, www.bareka.de

 

Nachbetrachtung Leseabend Entdecke Afrika

Betrachtung  über Afrikanische Autoren und Bücher.

 

Reisebericht Aktuelles aus Burkina Faso 8. März 17 Uhr.

Freundeskreis Bareka e.V.: Projektreise nach Burkina Faso, Vorankündigung Informationsveranstaltung am 8. März

 Burkina Faso ist aus den Schlagzeilen der Weltpresse wieder verschwunden. Nach dem Putsch Ende Oktober und der Einsetzung einer Übergangsregierung scheint die Krise überwunden zu sein.

 Von unseren Freunden hören wir, dass in Piela und Bilanga wieder Normalität zurückgekehrt ist und wir unsere Projekte ungestört fortführen können.

 In den nächsten 2 Jahren sollen in den Departements Piela und Bilanga 20 neue Brunnen gebohrt und 10 Pumpen repariert werden. Das gesamte Projekt hat einen Umfang von 270.000 € und wird vom Entwicklungsministerium gefördert.

 Trotzdem ist es ein recht ehrgeiziges Vorhaben, da ein Viertel der Summe von Bareka aufgebracht werden muss.

 Um uns vor Ort einen Eindruck vom Projektfortschritt zu verschaffen, werden zwei Mitglieder des Vorstands, Susanne Langer und Barbara Rode, vom 31. Januar bis zum 13. Februar nach Burkina Faso reisen.

 Über die Ergebnisse und Eindrücke dieser Reise berichten wir Ihnen am 8. März 17 Uhr in den Frauenräumen in der Zigarre Ecke Weststraße/Achtungsstraße in Heilbronn.

 Merken Sie sich den Termin vor, wir freuen uns auf Sie!

 Freundeskreis Bareka e.V., Kontakt: Susanne Langer, Harthof, 74199 Untergruppenbach, Tel. 07131/70987, Fax 70745, Email: langer.harthof@t-online.de, www.bareka.de

Einladung PDF hochladen, Danke

 

 weiter »   « zurück