• Brunnenbau
    Freundekreis Bareka Hilfe für Burkina Faso

    Freundeskreis Bareka

    Brücke zur Dritten Welt e.V.

    Durch direkte Kontakte zu den Menschen und häufige Reisen in die Region sorgt Bareka dafür, dass die Hilfe wirklich ankommt.

  • Subsidenzwirtschaft
    Freundekreis Bareka Hilfe für Burkina Faso

    Freundeskreis Bareka

    Brücke zur Dritten Welt e.V.

    Durch direkte Kontakte zu den Menschen und häufige Reisen in die Region sorgt Bareka dafür, dass die Hilfe wirklich ankommt.

  • Projektreisen
    Freundekreis Bareka Hilfe für Burkina Faso

    Freundeskreis Bareka

    Brücke zur Dritten Welt e.V.

    Durch direkte Kontakte zu den Menschen und häufige Reisen in die Region sorgt Bareka dafür, dass die Hilfe wirklich ankommt.

 
Hier bin ich: Verein » Geschichte

Geschichte von Bareka

Der Name ist keine Abkürzung, sondern leitet sich von „barka“ ab. Es bedeutet in der Sprache der Mossi – danke. Die Mossi sind die bevölkerungsreichste Volksgruppe in Burkina Faso.

Bareka wurde am 2. Mai 1989 von 10 Personen gegründet die in Afrika helfen wollten.

Bis heute haben wir über 30 engagierte und interessierte Mitglieder.

Wir engagieren uns in Burkina Faso in Westafrika.

Über diesen langen Zeitraum hat sich das Gebiet entwickelt und mit ihm die Partner in Afrika und in Deutschland. Wir sind zu Experten in Entwicklungsfragen geworden. Dieses Wissen ermöglichte weiterführende, komplizierte Projekte.

Wollen Sie mehr wissen, laden Sie die PDF Datei.

 

Hier sehen Sie die Freunde die alljährlich nach Afrika reisen

 

Susanne Langer in Afrika

1. Vorsitzende, Schwerpunkt Projektarbeit in Afrika.

Ich engagiere mich, weil ich sehe, dass man viel bewegen kann, weil die Arbeit meinen Horizont erweitert und ich viele gute Freunde gewonnen habe.

 

Bareka Susanne beim Besuch eines Brunnen
Bareka Susanne Langer mit Frauengruppe

 

Barbara Rode in Afrika

Barbara Rode, Informatikerin, verheiratet, 2 Kinder
Schriftführerin, Schwerpunkt Pressearbeit

Die Arbeit für Bareka, hier in Deutschland und in Afrika, macht mir viel Freude. Die Afrikaner und die Europäer können viel voneinander lernen, und trotz mancher Probleme macht die Arbeit mit den Menschen Spass.

 

Barbara Rode mit Freunden
Barbara Rode im Brunnen

 

Detlev Elpers in Afrika

Detlev Elpers Rentner verheiratet, 3 Kinder und lebt in Untergruppenbach

Die Arbeit im Verein ist vielfältig. Für die Menschen in Afrika und in Deutschland.
Durch Ideen und Einsatz kann man mit kleinen Schritten viel bewegen
.

 

Detlev Elpers auf der Fahrt nach Bilanga mit Reisegruppe
Gesundes Wasser gibt gesunde Menschen